Biopsien werden häufig durchgeführt, um Krebserkrankungen frühzeitig zu erkennen. Die Krankenversicherung übernimmt in der Regel die Kosten für eine Biopsie, wenn sie aufgrund einer Verdachtsdiagnose durchgeführt wird. In manchen Fällen kann die Krankenversicherung jedoch die Kosten für eine Biopsie verweigern. In diesem Artikel werden wir uns ansehen, in welchen Fällen die Krankenversicherung eine Biopsie übernimmt und in welchen Fällen nicht.

Was ist eine Biopsie?

Man kann sich eine Biopsie wie einen chirurgischen Eingriff vorstellen. Bei diesem wird eine Probe des betroffenen Gewebes entnommen und anschließend untersucht. Die Diagnose einer Krebserkrankung ist nicht immer leicht zu stellen. Manchmal reicht es aus, die Beschwerden des Patienten sowie das Erscheinungsbild der betroffenen Stelle genau zu beobachten (klinische Diagnose). In anderen Fällen ist es jedoch notwendig, Gewebe aus dem Körper des Patienten zu entnehmen und unter dem Mikroskop genauer zu betrachten (histologische Diagnose). Dieser Prozess wird als Biopsie bezeichnet.

In welchen Fällen übernimmt die Krankenversicherung eine Biopsie?

Wenn bei Ihnen ein verdächtiges Gewebe entdeckt wurde, kann Ihr Arzt verschiedene Tests durchführen, um festzustellen, ob Sie Krebs haben. Dazu gehört eine Biopsie. Bei diesem Verfahren wird Gewebe oder Flüssigkeit aus dem betroffenen Bereich entnommen und untersucht. Eine Biopsie ist der beste Weg, um festzustellen, ob Sie Krebs haben. Die Krankenversicherung übernimmt in den meisten Fällen die Kosten für eine Biopsie. In manchen Fällen müssen Sie jedoch zunächst einen Selbstbehalt bezahlen oder sich an den Kosten beteiligen. Wenn die Biopsie keinen Krebs ergibt, übernimmt die Krankenvollversicherung normalerweise alle weiteren Kostenerstattungsbeträge. Falls nicht, lohnt sich ein Vergleich der Krankenversicherung auf Krankenkassenvergleich.com.

Welche Kosten fallen bei einer Biopsie an?

Die Kosten für eine Biopsie variieren je nach Art der Biopsie und dem Ort, an dem sie durchgeführt wird. In den meisten Fällen übernimmt die Krankenvollversicherung die Kosten für eine Biopsie. In manchen Fällen müssen Sie jedoch zunächst einen Selbstbehalt bezahlen oder sich an den Kosten beteiligen. Wenn die Biopsie keinen Krebs ergibt, übernimmt die Krankenvollversicherung normalerweise alle weiteren Kostenerstattungsbeträge.

Wie muss die Kostenübernahme beantragt werden?

Über formlose schriftliche Anträge auf Kostenübernahme muss die Krankenkasse innerhalb von drei Wochen bei anerkannten Behandlungsmodalitäten und innerhalb von fünf Wochen, wenn eine Stellungnahme des MDK erforderlich ist, entscheiden; wird innerhalb dieses Zeitrahmens keine Entscheidung getroffen, gilt der Antrag als genehmigt. Sie haben sechs Wochen Zeit, um Ihre zahnärztliche Behandlung abzuschließen. Die Krankenkasse ist verpflichtet, Ihnen mitzuteilen, wenn mehr Zeit für die Bearbeitung eines Antrags benötigt wird.

Unkonventionelle Therapien, einschließlich solcher, die in klinischen Studien für fortgeschrittene bösartige Erkrankungen eingesetzt werden, bedürfen ebenfalls der vorherigen Genehmigung durch die Krankenkasse. Die Krankenkasse kann verpflichtet sein, die Behandlungskosten zu übernehmen, auch wenn sie den Antrag für eine nicht anerkannte Behandlungsmethode ablehnt. Da die Zeit jedoch oft drängt, ist es ratsam, parallel dazu einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz beim zuständigen Sozialgericht zu stellen (sogenanntes „Eilverfahren“). Innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Ablehnungsbescheids muss der Versicherte Widerspruch einlegen und ggf. eine gerichtliche Entscheidung anstreben.

Fazit

In der Regel übernimmt die jeweilige Krankenversicherung die Kosten für eine Biopsie. Damit müssen Sie sich nicht noch zusätzlich Sorgen über das Finanzielle machen und können sich auf Ihre Gesundheit fokussieren. Sollten Sie nicht wissen, ob Ihre Krankenversicherung die Kosten übernimmt, fragen Sie dort an. In der Regel müssen die Anträge zur Deckung der Kosten ohnehin vor der Maßnahme genehmigt werden, so wissen Sie bereits frühzeitig Bescheid.

Categorized in: